Fluorchinolone

Nebenwirkungen

Eine Hilfeseite - Verein VFCN 

Rote-Hand-Brief: BfArM warnt vor lang anhaltenden und möglichen irreversiblen Nebenwirkungen

In der Publikation des Rote-Hand-Briefes vom 8. April 2019 warnt das BfArM vor lang anhaltenden und möglicherweise irreversiblen Nebenwirkungen. Der an Ärzte und Apotheken in ganz Deutschland verschickte Brief schränkt die Anwendung weiter ein. Insbesondere bei leichten und mittelschweren Infektionen soll von der Therapie mit Fluorchinolone-Antibiotika zukünftig abgesehen werden.


Die Initianten dieser Webseite sehen in der Publikation des Rote-Hand-Briefes einen kleinen Teilerfolg und eine Genugtuung für alle schwer Betroffenen. Der Brief geht in seinen Formulierungen und Einschränkungen jedoch nicht weit genug und suggeriert lediglich die Möglichkeit von irreversiblen Nebenwirkungen. Dem tatsächlichen Ausmass der Nebenwirkungen wird im Rote-Hand-Brief nicht Rechnung getragen, wenn man die grosse Zahl der schwer betroffenen und miteinander vernetzten Patienten alleine in Deutschland berücksichtigt.


Rote-Hand-Brief zur Anwendung von Ciprofloxacin, Levofloxacin, Moxifloxacin, Norfloxacin und Ofloxacin (Systemisch und inhalatitv):

https://www.akdae.de/Arzneimittelsicherheit/RHB/20190408.pdf?fbclid=IwAR2xcugWKAT-JjqUfFXr4iS9uPBuBzFSmBEpgmJAilk8IaS8ZD44RUdVcYQ



  • LinkedIn Social Icon
  • Twitter